Der richtige Preis - Preisfindung beim Immobilienverkauf

Bildquelle "Fällt der Euro": © M. Großmann  / pixelio.de
Bildquelle "Fällt der Euro": © M. Großmann / pixelio.de

Sie überlegen, Ihre Immobilie zu verkaufen? Unserer Erfahrung nach ist Ihr erster Schritt klar - Sie schauen ins Internet.

 

Durch die Transparenz, die durch die Internetportale gegeben ist, kann man sich dort einen recht schnellen Überblick verschaffen. Was für Objekte sind am Markt - und insbesondere, welche Kaufpreise werden aktuell aufgerufen?

 

Bedenken Sie jedoch, dass es sich bei den angezeigten Preisen um "Wunschpreise“ handelt. Diese sind teilweise völlig überhöht. Denn bei vielen besteht der Grundgedanke, dass man für die eigene Immobilie sicher einen „kleinen Aufschlag verlangen“ kann. Zudem behält man sich so für spätere Preisverhandlungen einen gewissen Spielraum.

 

Eine andere Gefahr besteht darin, dass hier Äpfel mit Birnen verglichen werden. Eine Wohnung mit ähnlichen Rahmendaten kann aufgrund unterschiedlicher Faktoren z.B. im Nachbarhaus oder auf der anderen Straßenseite, selbst im gleichen Haus preislich erheblich abweichen. Für einen Laien ist dies kaum einzuschätzen.

 

Was passiert jedoch, wenn Sie mit einem überhöhten Preis an den Markt gehen?

 

Zum Einen reduzieren Sie die Anzahl der Kaufinteressenten - und dies teils drastisch. Entweder melden diese sich gar nicht oder warten erst einmal ab, ob Preis nicht irgendwann sinkt.

 

Der zweite Punkt folgt unmittelbar hieraus. Es besteht die Gefahr, dass die Verkaufszeit sich erheblich verlängert. Der Fachmann spricht davon, dass die "Immobilie verbrennt". Ohne, dass Ihr Objekt angeschaut wird, wird dem Haus oder der Wohnung ungesehen ein Haken unterstellt. Es muss schließlich einen Grund geben, warum Sie nicht direkt einen Käufer finden. Gleichzeitig steigt die Hoffnung, dass vielleicht doch nun irgendwann der Preis sinkt.

 

Das Resultat ist niederschmetternd. Erfahrungsgemäß landet am Ende der Verkaufspreis deutlich unter dem realistischem Marktwert.

 

Fazit: Nur ein passender Angebotspreis führt zum optimalen Verkaufserfolg. Es gibt für jede Immobilie einen Käufer - wenn der Preis stimmt. Zu hohe Preisvorstellungen führen zu längeren Verkaufszeiten und im Vergleich zum Marktwert zu geringeren Verkaufspreisen.

 

Ein realisitischer oder gar niedrigerer Startpreis bedeutet mehr echte Interessenten und eventuell sogar eine Preisdiskussion „nach oben“.

 

Vertrauen Sie hier am Besten auf die Marktkenntnis eines Fachmanns. Wir helfen Ihnen gerne bei der Marktwertanalyse Ihrer Immobilie!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KONTAKT

QIU immobilien GmbH

Geschäftsführer Konstantin Stagge

Hansaring 17

50670 Köln

 

Telefon: 0221 / 888 777 111

Telefax: 0221 / 888 777 199

Email:   info@qiu-immobilien.de

 

Unsere digitale Visitenkarte zum Downloaden >Hier klicken<

Hier finden Sie uns / Lageplan

 

anklicken zum Vergrößern

    

Freunde und Partner


SITEMAP